Hände_Aussenring.jpg


Craniosacral Balancing
 

Wirkung
 
 

Die Craniosacral-Therapie wurde in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts vom amerikanischen Osteopathen Dr. W.G.Sutherland begründet. Er erkannte, dass die Schädelknochen nicht starr, sondern dynamisch miteinander verbunden sind und die Schädeldecke sich fortwährend leicht zusammenzieht und ausdehnt. Diese Beobachtung führte schrittweise zur Entschlüsselung des zugrunde liegenden Phänomens:

Die Wirbelsäule verbindet Schädel (Cranium) und Kreuzbein (Sacrum) zur Einheit, die schützend das zentrale Nervensystem umhüllt: das craniosacrale System, in dem die Gehirnflüssigkeit (Liquor) regelmässig auf- und abgebaut, erneuert und verfügbar gemacht wird.

Die entstehende rhythmische Bewegung überträgt sich nicht nur auf die Schädelknochen, sondern auf den ganzen Körper. Es handelt sich dabei um die primäre Respiration,

die in direktem Zusammenhang mit der Lungenatmung und der Gewebeatmung im menschlichen Organismus steht.

DSC_3701.NEF


"The Breath of Life" - Lebensatem
 

Die primäre Respiration ist Ausdruck des von Dr. Sutherland entdeckten "Breath of Life".

Sie beeinflusst den Menschen in seiner physischen und energetischen Existenz.

Einschränkungen oder Einseitigkeiten der craniosacralen Funktion verursachen je nach Veranlagung sensorische, motorische, neurologische oder emotionale Störungen.

DSC_3656.NEF


Anwendung
 

Als Craniosacral-Therapeutin erspüre und folge ich der primären Respiration und ihren subtilen inneren Bewegungen und helfe die Verbindung zum Gesunden wieder herzustellen.

Blockaden oder Ungleichgewichte im craniosacralen System kann ich aufspüren,

lösen und ausbalancieren.

Durch sanfte Berührung bin ich in engem Kontakt mit dem ganzen Nervensystem und somit mit allen Körperfunktionen verbunden.

Dabei zeigt der Körper des Klienten, welche Unterstützung jeweils im Moment gebraucht wird.

Mit Hilfe von subtilen, manuellen Impulsen rege ich die natürlichen Rhythmen im Menschen an und unterstütze dadurch die körpereigene Regulation und Regeneration.

DSC_3609.NEF


Erwachsene

 

_MG_8770.CR2


Mutter und Baby

 

_MG_8632.CR2


Kinder und Jugendliche

 


Behandlung und Kosten
 

Während der craniosacralen Behandlung liegen Sie in bequemer Kleidung

auf einer Massageliege.

Eine Therapieeinheit dauert in der Regel

60-80 Minuten. Pro Stunde werden 132 CHF verrechnet.

Anzahl und Frequenz der Behandlung orientieren sich

am individuellen Gesundungsprozess.

 

EMR-, ASCA- und EGK-Krankenkassenanerkennung:

Ein Teil der Kosten wird von den meisten Krankenkassen

im Rahmen der Zusatzversicherung vergütet.

Soziale Tarife bei schwierigen wirtschaftlichen Verhältnissen sind möglich.

Vereinbarte Termine können 24 Stunden im voraus ohne Kosten abgesagt werden.

Bei kurzfristigeren Absagen wird der Termin mit vollem Ansatz in Rechnung gestellt.